20. September 2016 - Trolli

Heute ist Weltkindertag

Lasst Licht in die Kinderzimmer zum Weltkindertag!

ich wünsche mir zum Weltkindertag, dass im Haus in dem meine Kinder leben, die Rölläden hochgezogen werden. Seit Jahren sind dort alle Rolläden heruntergezogen. Tag und Nacht. auch in den Kinderzimmern. Bis auf wenige Ausnahmen, bei denen mal in der Küche kurz ein Rolladen hochgezogen wird.
Ich appeliere an alle die davon wissen, und das wären, ausser Nachbarn, denen da auch schon aufgefallen sein sollte, zumindest die Verfahrensbeiständin Frau A.H. aus Stromberg, tätig u.a. als Kinderschutzfachkraft in Bad Kreuznach, die Mitarbeiter des Jugendamtes Alzey-Worms, Richter Dr. H. vom Ag Bad Kreuznach, der zuständige Senat des OLG Koblenz. (sie alle kennen die Akte und meine Schreiben dazu in dem ich darauf aufmerksam mache)
Sorgt endlich dafür, dass meine Kinder nicht so unwürdig und gesundheitsschädlich wohnen müssen, wenn ihr schon die leibliche Mutter entsorgt.

Oder lebt ihr auch alle im Dunkeln? Ist das bei Euch auch der Normalfall kein Licht ins Haus zu lassen?

Die Jugendamd- Mitarbeiterinnen aus Alzey-Worms haben ja angeblich die Akten gelesen. Da steht drin, dass meine Kinder ständig hinter heruntergelassenen Rolladen leben müssen. Frau E.B. , Frau B.S-K. und Frau G…..sie sind angesprochen. Ich schreibe es hier, da sie es ja seit Jahren nicht für nötig halten mich als leibliche Mutter und Betroffene in den Fall mit einzubeziehen. Frau E.B. gab im Gericht zu Protokoll, dass sie es für unnötig hält, mich, die leibliche Mutter, kennen zu lernen. Bravo! das nenne ich Kompetenz!

 

cropped-Gedicht-mit-Mädchengrafik.jpg

Allgemein / Jugendamt / Misstände am Familiengericht. Eine Mutter wehrt sich / Verfahrensbeistand Alzey-Worms / Andrea Hinkel / Bad Kreuznach / Die gefährlichste Mutter Deutschlands / Herbst / IB / Jugendamt / Katharina Hinkel / Kindeswohlgefährdung / KWG / Sebastian Hinkel / Verfahrensbeiständin / Weltkindertag /