11. Januar 2017 - Trolli

Soziales Lernen und die Anwendungsmöglichkeiten

Das Video am Ende dieses Artikel zeigt wie die Menschen mittels der Tatsache, dass sie auf „soziales Lernen“ programmiert sind, gesteuert werden können. Das lässt sich auch auf Vorgehensweisen der Helfer beim Familiengericht anwenden. Eltern, die vor Gericht ihre Rechte durchsetzen möchten werden öffentlich oft als Querulanten betitelt und als Aussenseiter hingestellt. Andere die das lesen möchten nicht als Sonderling da stehen und aus dem Gruppengefüge fliegen. Deshalb glauben viele wenn sie sich wehren werden sie dadurch Aussenseiter. Den Menschen wird vorgeführt, wenn du nicht mitspielst und dich still verhälst und unser Spiel mitmachst (Füsse still halten und den Anweisungen folgen, obwohl du weist dass sie falsch sind) werden wir dich öffentlich ächten. Ein typisches Beispiel ist der Satz ,,Eltern nimmt man nicht grundlos ihre Kinder weg. “ Jeder der sich demjenigen anschliesst der das Gegenteil behauptet wird öffentlich angegriffen bis er Angst hat nicht mehr zur Norm zu gehören wenn er die Meinung der Eltern vertritt die sich wehren. Auffällig ist, dass die Eltern die sich wehren fast immer Beweise haben, die Angreifer, für ihre gegeneilige Meinung jedoch nichts an Beweisen vorlegen. die Angreifer spielen einfach nur auf der Klaviatur des „sozialen lernens“ , und dem Wunsch nicht aus der sozialen Gruppe verstoßen zu werden. Die Angreifer die nicht möchten das du deinen Status als dummes Schäfchen verlässt werden dich zum Aussenseiter machen und dich von der sozialen Gruppe ausschliessen. Der Rest der Gruppe reiht sich aus Angst nicht der allgemeinen Norm zu entsprechen und ausgeschlossen zu werden brav in die Reich der dummen Schäfchen wider ein. Lasst Euch nicht zum Schaf degradieren von Menschen die sich auf Euren Knochen Vorteile verschaffen wollen.https://www.facebook.com/waechter.investigativ/videos/1754921561399505/?hc_location=ufi

Allgemein / Gutachter / Jugendamt / Misstände am Familiengericht. Eine Mutter wehrt sich / Sorgerecht / Umgangsrecht / Verfahrensbeistand